Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

News

WM Blog 2

Auf geht’s…
Mat ist gut in den USA angekommen und wurde mit einem typisch amerikanischen Truck zu der 42-stündigen Quarantäne-Station gefahren. Während der Quarantäne können die Pferde natürlich nicht geritten, aber dafür ausgiebig geführt werden. In der Quarantäne ist Carmen nicht mehr alleine mit unseren fünf Pferden, sie hat Unterstützung von Julias Pfleger Wilhelm und unserem Team-Vet.

Die letzten Tage waren wirklich sehr lang und anstrengend, da es doch noch gefühlte 1000 Dinge zu organisieren gab, und meine Pferde zu Hause mich auch mit großer Erwartung anschauten und natürlich noch geritten werden wollten. Also packte ich gestern bis spät in den Abend meine Koffer und hoffe, dass ich nichts vergessen habe. Naja, zur Not könnten Bärbel und Marvik nächste Woche noch etwas mitbringen, da sie erst am Mittwoch nach Tryon kommen.

Nach einer relativ kurzen Nacht ging es heute Morgen noch einmal in den Stall. Ich habe mit meinem Team den Berittplan für die nächsten Tage besprochen und dann habe ich mich noch von Wolle verabschiedet - wirklich ein komisches Gefühl, dass er Zuhause bleibt, aber ich bin mir sicher, dass er seinem Stallkumpel Mat ganz fest die Daumen drücken wird.

Um 7:30 wurden Danny und ich nach Bremen zum Flughafen gebracht. Wir sind von Bremen nach München geflogen und haben dort die anderen Reiter und Pfleger getroffen. Von München aus geht es gleich im Direktflug in die USA. Auf dem langen Flug kann man dann sicherlich auch noch ein bisschen Schlaf nachholen und Energie tanken… 

Ein riesiges Dankeschön auch noch für die vielen guten Wünsche und netten Nachrichten – es ist immer wieder beeindruckend, wie viele Leute hinter einem stehen und die Daumen drücken.
Auch wenn die WM diesmal weit weg ist, so ist die Unterstützung aus der Heimat trotzdem sehr viel wert und beflügelt einen noch zusätzlich… DANKE! 

 

20. September 2018